Abgriff von Dauerplus und Zündungsplus an der Zentralelektrik mit Sicherungen

  • Ich möchte zusätzliches Dauerplus und Zündungsplus an der Zentralelektrik abgreifen.

    Natürlich möchte ich Dauerplus und Zündungsplus auch absichern.


    Dazu suche Ich Tipps.

    Würde mich freuen, wenn Ihr evtl. Infos zu Teilenummern von Sicherungshaltern habt,

    die in die noch freien Halterungen im Relaisträger unter der Zentralelektrik unterhalb der Zentralelektrik passen.

    Oder wie ich diese Anschlüsse sinnvoll abgreife und absichere.


    Vielen Dank für eure Hilfe :thumbup:

    Gruß Horst Typ 85


    quattro fahren ist,
    da stecken bleiben,
    wo andere erst gar nicht hin kommen :-)

  • dauerplus bekommst von den großen klemmen es sind 8 bzw.10 L30 die Hälfte wird belegt sein. Bei vollaustattung nur einer. Zündungsplus nach schaltplan habe ich aber auf der Arbeit nicht zur hand:D

  • Hi Roland,


    nimm entweder für Dauerplus

    • Sicherungsplatz 20 --> Klemme P30as
    • Sicherungsplatz 19 --> Klemme M30az
    • Sicherungsplatz 18 --> Klemme M75as
    • Sicherungsplatz 21 --> Klemme M30ac

    oder Sicherungsplatz 22, welche auf N der ZE geführt ist.

    Letzterer ist bei Dir ja nicht belegt, da Du keinen Vergaser oder Diesel fährts. Dennoch schaue nach, ob beide Kontaktfahnen ausgeführt sind.


    Für 15 kann ich Dir Klemme C15a empfehlen. Diese ist über S12 mit 15A abgesichert. Die Klemme gibt es im blauen C-Stecker 3x, ist nur einmal belegt und Du braucht einen SPT Crimpstecker für das Gehäuse.


    Gruss,

    Micha

    84iger Coupe GL Typ 81 (steht zum Verkauf)
    86iger Audi 80 GT - Baustelle (mit einem JN Motor.. )
    2019 A6 3.0 Avant TDI Tip-Tronic

  • Ich habe dafür eine originale Klemmleiste genommen. Da steckt z.B. beim Typ 89 die Sicherung für die Motorkontrollleuchte bzw. Motorsteuergerät drin. Da sind 6 Steckplätze für die normalen Sicherungen vorhanden. Hab mir L30 vom Sicherungskasten geholt und dann die Sicherungsplätze damit angeschlossen und dann den anderen Pin weiter an den Verbraucher. Und dann dementsprechend abgesichert. Sollte so, bei entsprechendem Kabelquerschnitt, funktionieren. Oder was meinen die Elektrikerspezialisten?

  • Die Idee mit der zusätzlichen Sicherungleiste ist gut.


    Edit: mehr als 4qmm ist da nicht verbaubar...



    443937501A ist die Teilenummer schon beim Typ81/85 für die Leiste. Auch hier gehören SPT Crimpverbinder (6.3/4,8) hinein.

    Edit 2: Gibt es bei Tradtion...



    Gruss,

    Micha

    84iger Coupe GL Typ 81 (steht zum Verkauf)
    86iger Audi 80 GT - Baustelle (mit einem JN Motor.. )
    2019 A6 3.0 Avant TDI Tip-Tronic

    The post was edited 2 times, last by tortenheber ().

  • Moin,


    manch einer mag das zusätzliche Kabelgewirr nicht oder findet keinen rechten Platz für Sicherung und Kabel.

    Ich findes es doch recht smart, die nicht gebrauchten Anschlüsse der ZE zu nutzen, denn die Leistungen, die Roland über diese Kabel laufen lassen will, sind vergleichweise klein und erfordern nicht den kürzesten Weg zum Verbraucher/Sicherung.


    Nehmen wir mal folgendes an:

    2 m eines 6 qmm messenden Kabel mit Anfangsspannung von 13V und einem Nennstrom von 40A bei einer Umgebungstemperatur von 60°C -->


    Der Spannungverlust auf dieser Strecke ist 0.580V und der Leistungsverlust immerhin 23.204VA.

    Bei 15 A sind es nur noch 0,217V Spannungsverlust und 3.263 VA Leistungsverlust bei gleichen Rahmenbedingungen.


    Also kein nennenwerter Vorteil durch die Sicherung nahe an der Batterie und für ein Radio oder sonstigen Verbaucher durchaus geeignet.


    Gruss,

    Micha

    84iger Coupe GL Typ 81 (steht zum Verkauf)
    86iger Audi 80 GT - Baustelle (mit einem JN Motor.. )
    2019 A6 3.0 Avant TDI Tip-Tronic

  • Hallo Männer vielen Dank für eure sehr hilfreichen Tipps!!!

    genau das habe ich gesucht :thumbup:

    Klasse was ihr hier so alles wisst!


    Genau Micha, ich möchte nicht die zusätzlichen fliegenden Sicherungen irgendwo rumfliegen haben.

    Gruß Horst Typ 85


    quattro fahren ist,
    da stecken bleiben,
    wo andere erst gar nicht hin kommen :-)

  • Ich habe hier noch verschieden farbige Sicherungshalter liegen.

    Die waren mal original verbaut. Finde leider im Netz kein Bild dazu.

    Die Halter sind z.B. weiß, grün, orange/rot, gelb und jeweils für eine normale Sicherung.

    Haben seitlich auch 2 Nasen, um sie irgendwo seitlich einzuschieben/stecken?

    Kann mir einer von euch sagen, wie die wo verbaut werden?

  • Hi Horst,


    ich hab meine Breitbandlambda inkl. Steuergerät anlich wie Micha angeschlossen.


    ZE aufgemacht und ein paar Pins der Stecker sind unbelegt. Dort gibt es unter anderem auch Zündungsplus. Von dort direkt nen Kabel mit Pin an einen der seitlichen unbelegten Sicherungsfassungen gelegt. Dann kannst ne Sicherung platzieren wie benötigt. Kabel nach Sicherung entsprechend zum Verbraucher. Saubere Sache und falls der Verbraucher mal rausfliegt, reicht es die Sicherung zu ziehen und die Leitung ist tot.


    Wenn du hier noch Bilder oder ähnliches Brauchst, melde dich, dann mach ich welche.


    Gruß,


    Mo

  • Ich habe hier noch verschieden farbige Sicherungshalter liegen.

    Die waren mal original verbaut. Finde leider im Netz kein Bild dazu.

    Die Halter sind z.B. weiß, grün, orange/rot, gelb und jeweils für eine normale Sicherung.

    Haben seitlich auch 2 Nasen, um sie irgendwo seitlich einzuschieben/stecken?

    Kann mir einer von euch sagen, wie die wo verbaut werden?

    Welches Baujahr?


    In den frühen Urquattros und Coupés wurden Einzelsicherungen unter anderem für benutzt für E-Fensterheber und E-Spiegel.


    Nach Einführung der "neueren" Zentralelektrik steckten diese Zusatzsicherungen in einem extra Relaisträger im Fußraum.


    Die Halter waren aber alle schwarz. Wenn sie farbig sind, wurde wahrscheinlich früher in deinem Auto etwas extra verbaut - Alarmanlage, Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung, Audiosystem...


    Mal ganz ehrlich - ich habe noch nie einen alten Audi gesehen, in dem NICHT irgendwas in der Elektrik geändert wurde. Manchmal sehr professionell, oft nicht. ;-) Vor allem alte Alarmanlagen mit Startblockierung sind eine Katastrophe. Irgendwann streiken die, das Auto fährt gar nicht mehr, und erst nach stundenlanger Suche voller Fluchen und Rückenschmerzen wird einem klar, wie die Anlage verbaut wurde, und wie sie entfernt werden kann.

  • Mal ganz ehrlich - ich habe noch nie einen alten Audi gesehen, in dem NICHT irgendwas in der Elektrik geändert wurde.

    An meinem schon, ausser am Anschluss vom Radioanschluss, ansonsten war ALLES jungfräulich


    Ich mach mal ein Bild von den Sicherungshaltern. Ich meine, ich habe die damals teils beim Schrott mitgenommen. Kabellänge dran gelassen und abgepetzt…..


  • Hi,


    wie versprochen.


    Ich habe es sogar noch erweitert, was ich schon gar nicht mehr im Kopf hatte. Ich habe Dauerplus über die 20 A Sicherung laufen, Zündungsplus schaltet ein Relais was dann Dauerplus durch gibt. Dadurch belastet mein zusätzlicher Verbraucher nicht die ursprüngliche Absicherung. Im Falle Bereich C die originale Sicherung auf S12. (Danke an Timo für die Info damals)


    Ze - zeigt die Übersicht. Im Stecker B und C finden sich die Anschlüsse 15a welche Zündungsplus sein sollten. Ich habe hier am schwarzen stecker den 3ten Pin belegt (war im Stecker noch frei)


    IMG_6317.JPG


    Sicherung sieht man die 20A an der Seite des Sicherungskastens. Die Steckplätze sind eigentlich alle frei. Es reicht rausnehmen und mit entsprechenden Pins zu verkabeln.

    IMG_6314.JPG



    Dauerplus findet sich im Bereich "L" - man braucht aber relativ große Crimpkontakte.

    IMG_6315.JPG



    Gruß,

    Mo