Kupplung Quietscht beim betätigen

  • Das Problem ist, dass die Getriebe in einem meiner Aussenlager ist und das ist rund 70 km von hier entfernt. Ich werde frühestens am 24. Novemer wieder da sein.



    Gruss Markus

    Hello.


    Na dann such ich doch hier rum was ich finde. :)
    Getriebe soll Montags oder Dienstags wieder rein. :thumbup:


    Halt euch aufm Laufenden.


    LG


    Toby

  • Moin,


    das Teil was da nur noch rudimentär vorhanden ist hat die TN 016 141 181 und sollte eigentlich problemlos beim Teilehändler zu bekommen sein.


    So siehts aus: 15632_x450.jpg


    Ab Werk war die Führung wohl aus Kunststoff, gepaart mit einem Führungslager mit einer Gleitfläche aus Metall. Das Teil in deinem Getriebe sieht aus, als ob es aus Metall ist, d.h. die Kupplung wurde wohl schon mal gemacht. Nicht dass das alte Führungslager wiederverwendet wurde... Bei den neuen Führungslagern ist die Gleitfläche aus Kunststoff, und die Führung aus Metall. Wurde das alte Lager verwendet, hat man Metall auf Metall, nicht, dass das das Problem war.


    Viele Grüße


    Timo

  • HEy Timo.


    Gottseidank. :D


    Danke dir vielmals für den Tipp. Hoffe ich finde das Teil.

    Das Führungslager, weisst du welche nummer dies hat? :/


    Grüsse


    TObias

  • Hallo Tobias,


    vielleicht hab ich das etwas doof ausgedrückt, sorry!

    Das Führungslager ist das Ausrücklager (088 141 165 B). Also solltest Du mit der Hülse auf dem Foto, also die TN 016 141 181 und einem Kupplungssatz alle Teile haben, um die Kupplung wieder flott zu machen!

    Wenn ich das richtig verstanden habe war die Kupplungsscheibe ja eh beschädigt.


    Wenn Du die Hülse mit den drei Schrauben gelöst hast, solltest Du dir aber den Simmerring der Getriebeeingangswelle angucken und eventuell erneuern, nicht dass der was abbekommen hat.


    Viele Grüße und wenn noch was unklar sein sollte, einfach fragen!


    Timo

  • Hi Timo.


    Den Kupplungssatz inkl. Ausrücklager hab ich bereits und das Lager selbst auch. :whistling:

    Aber frage noch: Kennst du die TN des Simmerings?! Hab den leider nicht gefunden auf 7zap.com:(


    Wird aber wohl noch lange mit Betonung auf ebendieses Wort dauern, bis der Audi wieder strahlt.

    Wird wahrscheinlich eine komplett Restauration.


    Hab leider viele Roststellen etc. gefunden. (Bin halb Ungare und hab bereits bei zwei Oldies Rost und Teil Lackierungen zuhause machen lassen, mit erstaunen: Super Quali, wird auch jetzt wieder so sein)




    Sobald die Kupplung revidiert ist, werde ich mir ne Garage suchen und mich daran zu schaffen machen, den Audi zu zerlegen, Schadenstatus aufstellen und dann ran ans Blech. 8)


    Aggregatträger, Antriebswellen, Diff Hinterachse etc. Strahlen, Beschichten (Tipps dafür mit was?!), Lackieren.


    ALSO: Falls irgend jemand Ideen, Anregungen, Tipps etc. hat, NUR ZU:whistling:://)

  • Hallo Tobias,


    Carsten mein, der Simmerring ist bescheiden, also echt blöd, auszubauen, da er recht schmal ist, und die Getriebewelle und die Fassung des Simmerrings im Getriebe nicht beschädigt werden dürfen.


    Um den auszubauen gibt es mehrere Möglichkeiten, vorsichtig ne Schraube reindrehen und rausziehen, zwei Blechstreifen biegen und damit wie Haken hinter den Simmerring..... Ich weiß aber nicht mehr, wie ich das "damals" gemacht habe.


    Die TN für den Simmerring ist übrigens die 016 311 113 B.


    Viele Grüße und viel Erfolg bei der Restaurierung!


    Timo

  • Es geht aber mann braucht ( zumindest hatte ich das mal vor 15 Jahren so gemacht) ein KleinesTrennmesser Lager Abzieher zum abziehen des Abziehers ;-)

    Hört sich kompliziert an. :D


    Aber ich vertrau da meinem Mech, der hat in der lehrzeit einige Audis gehabt. :D


    Mal schauen.


    Bin noch auf der suche nach ner passenden Werkstatt, oder nem grossen Raum zur kompletten Demontage des Audis.


    Bin momentan eher auf der suche nach den sch*** kleinteilen, die so schwer zu finden sind teilweise wie die Nadel im Heuhaufen, oder auch Karosserieteile. :S)

  • Dann frag doch einfach hier ;) Hier hats viele,d ie Dir auch da weiter helfen können.



    Gruss Markus

    Grüezi Kusi. :D


    Deswegen bin ich hier.:$%)


    Bin aber schon nur froh über die Tips usw. die Ihr mir bereits gegeben habt. :thumbup:


    Wird ein grosses Projekt, aber wie einige von euch das bestimmt kennen: Ungeduld kann böse sein. hehe

    LG


    Toby

  • Dann frag doch einfach hier ;) Hier hats viele,d ie Dir auch da weiter helfen können.



    Gruss Markus

    Hi Markus.


    Und weiter geht's:
    Kupplung gewechselt inkl. Nehmerzylinder.


    Schaltgestänge eingestellt.


    Nun: Wenn der Motor nicht läuft, lassen sich die Gänge Ohne Probleme durchschalten.

    Bei laufendem Motor, krieg ich KEINEN gang rein, weder R noch 1 bis 5....:(


    Ideen?8o


    Wir wechseln jetzt den Geberzylinder auch noch.:/


    PLEASE HELP ME. hehe


    LG


    Toby

  • Wenn der Tausuch des Geberzylinders nichts bringt, dann ist der Bolzen des Nehmerzylinders zu kurz. Ich glaube allerdings eher, dass da noch Luft im System drinn ist. Das zu entlüften ist nicht ganz ohne.



    Gruss Markus

    Hoi.


    Wie kann der zu kurz sein wenn der nach Orig. Nr. bestellt wurde? Hmmmm....8o


    Hmm, jo versuchs mal mit dem Geberzylinder. Und die kompl. Bremsflüssigkeit wechseln.:S