Kurbelgehäuseentlüftung KV beim CO-Einstellen "abschließen"?

  • Moin moin,


    da der TÜV-Onkel festgestellt hat, dass mein KV zu mager läuft, wollte ich das Ganze einmal prüfen (lassen) und zur Not einstellen.


    Nu steht in den Werkstatt-Handbüchern dass die Schläuche zur Kurbelgehäuseentlüftung "abgeschlossen" werden sollen. Im Büchli steht zusätzlich dass nur Frischluft angesaugt werden soll.


    Wenn ich das richtig verstehe ziehe ich das "Ventilgehäuse", dass auch die Zigarre hält, von dem Rohr zur Kurbelgehäuseentlüftung und vom Ventildeckel ab.

    Dann hängt das ganze im Freien, aber zieht der Motor dann nicht Falschluft?


    Und die geöffnete Kurbelgehäuseentlüftung bleibt offen? Zumindest die Öldämpfe müssen doch aufgefangen werden oder?


    Viele Grüße und schonmal Danke für die Erleuchtung!


    Timo

  • Nu steht in den Werkstatt-Handbüchern dass die Schläuche zur Kurbelgehäuseentlüftung "abgeschlossen" werden sollen

    Hey Timo,


    auch wenn ich nicht, wie viele andere hier, Jahrzehnte im VAG Autohaus verbracht habe, kenne ich das nicht so.

    Immer nur CO gemessen und eingestellt mit allen Schläuchen drauf. :/

  • Da hat der Carsten Recht, abziehen und Korken drauf laut VAG...aber ich mach es auch nicht so, ich lasse die Schläuche dran :-)

    Audi-gestört seit 1986 (Führerscheindatum)


    aktueller Fuhrpark:


    Audi 90 Quattro B2 KV (Typ 85) 1986, weiß (seit 30.09.2016 H-Kennzeichen)
    Audi 80 B2 JN (Typ 81) 1986, weiß (seit 01.11.2016 H-Kennzeichen)

    Audi Coupe B2 JS (Typ 81) 1986, antrazit (seit 27.10.2017 H-Kennzeichen)

    Audi 80 B2 JN (Typ 81) 1986, grün (in Kürze H-Kennzeichen)
    Audi 80 B2 JN (Typ 81) 1986, antrazit (Winterschlampe)

  • So steht es auch im Rep-Leitfaden, dass sich der CO-Gehalt kurzfristig erhöhen kann, wenn die Schläuche der Kurbelgehäuse-Entlüftung wieder angeschlossen werden.

    Bedeutet ja im Umkehrschluss, dass wie Carsten schreibt die Maschine zu mager läuft, wenn der CO mit angeschlossenen Schläuchen eingestellt wird.


    Also werde ich auch am KV die Schläuche abnehmen. Die Anschlüsse der Kurbelgehäuse-Entlüftung werde ich dann auch mit Stopfen verschließen, oder wird über den Weg keine Falschluft angesaugt?

    Im Leitfaden steht halt, dass Frischluft angesaugt werden soll...

    Die Entlüftung selbst ist wahrscheinlich unkritisch oder tritt dort viel Öl-Dampf aus?


    Gruß


    Timo

  • Ich habe auch einen KV und habe die Kurbelgehäuseentlüftung abgezogen und einen Lappen darum gewickelt. Das Stutzenloch habe ich mit einem Stück Alu, Durchmesser 19mm verschlossen. Kannst auch etwas anderes dafür nehmen, sollte nur Dicht sein, ansonsten verfälscht es die Messwerte.

  • Jetzt wisst ihr auch, wann die VAG-Abgastrickserei entstanden ist. ;-)


    Mit dem Abschließen der Kurbelgehäuseentlüftung kann man den Motor rein theoretisch vielleicht besser einstellen, aber in der Praxis (im Vergleich zur angeschlossenen Entlüftung) sind die KVs viel zu ungenau, um einen Unterschied zu bemerken. Außerdem ist dieser Vorschrift noch aus der Zeit, als der KV eingeführt wurde, also 1984-1985, und damals gab es noch nichtmal eine vorgeschriebene Abgasuntersuchung. Also waren die schlechtere Abgaswerte, die bei dieser Methode auftreten, noch gar kein Thema. Deswegen dürfte man das noch so vorschreiben in den Handbüchern.