Der Geruch im Innenraum

  • Alle Coupes, die ich jemals hatte (ein 87er von 1998-2001, ein 86er von 2002-2004, ein 85er sit 2009), hatten diesen für mich typischen muffigen Geruch im Innenraum. Mein jetziges Coupe steht seit fast 10 Jahren in einer trockenen Garage, immer noch ein wenig das Fenster geöffnet und noch ein halbes Pfund Kaffee drin. Dieser Geruch ist aber immer da.


    Von 2004 bis 2007 hatte ich ein Typ89 Coupe mit Leder Bj. 1989. Der hatte einen angenehmen Geruch im Innenraum. Der eines Bekannten roch genauso, trotz dass die Fahrzeuge bei Wind und Wetter draußen standen und auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.


    Also meiner ist ja nicht feucht. Woher kommt dieser typische Typ 81 / 85 Muffelgeruch? Ich habe die Sitze schon mit einem Zyklonreiniger bearbeitet. Febreeze, etc. Sind das vielleicht diverse Dämmatten unter den Teppichen oder die Teppiche an sich? Viele alte Fahrzeuge aus dem VAG Konzern riechen so. Jemand eine Idee?

  • Hallo.


    Das kann man aber in allen alten Autos finden. Das ist nicht VAG spezifisch.


    Ich denke mal, das hängt an vielen Faktoren, welche dem Alterungsprozess zugeschrieben werden können.

    Das sind die Stoffe (Sitze und Teppich) und auch die Kunststoffe.


    Auch ich hatte vieles ausprobiert. Inklusive Kärcherreinigung der gesammten Inneausstattung. (Sitze/Teppich im Sommer auf der Terasse !)


    Was dann tasächlich geholfen hat ist eine "Ozonreinigung" mit einem solchen (oder ähnlichen) Gerät.

    https://www.ebay.de/itm/5G-Eco…f4e730:g:Qi4AAOSwozRZ3Lr8


    Habe dieses Gerät mindestens 12 Stunden im verschlossenen Auto in der Garage laufen lassen. (kostet ja nur Stom.....)

    Danach kannst du erst mal 2 Stunden lüften. Es stickt erbärmlich (nach Chlor ?!)

    Da fällt jede Spinne aus ihrem Netz.

    Viele Teile sind nach der Behandlung "klebrig", z.B. das Lenkrad und der Gurt - ekelig - abwaschen und gut.


    Gleiches habe ich ein Jahr später noch einmal durchgeführt.

    Jetzt hab ich nur noch so ein Luft-/Dufterfrischer (Febreze ambi pur car) drin - vielleicht um von meinem Geruch abzulenken... :/

    Es hilft, auch im Firmenwagen, welcher als Nichtraucherwagen nach 4 Jahren abgegeben werden muss, darf kurz vor Leasingende einmal durch die "Ozonkur". :thumbup:

  • Ob es was bringt, den Teppich ganz auszubauen und zu reinigen? Oder ist es das Material an sich, was da so riecht? Und diese braun/grüne Dämmung, die überall verklebt ist. Kann es auch davon kommen? Ist halt schade, macht man sich mit seinem Auto so viel Arbeit, um es in Stand zu halten, und dann müffelt es vor sich hin...

  • also wenn das "der" Geruch ist, von dem alle sprechen, muss ich auch sagen das es einfach der typische Geruch des b2 ist.

    Empfinde es auch nicht als müffelgeruch.


    Da sich da auch in den letzten 10 Jahren, in der ich das Auto hab nicht geändert hat, würde ich sagen das ist normal und nicht unangenehm.


    Lg

    Zitat Röhrl:
    "Direktschaltgetriebe ist für Memmen...... :D "


    Meine Autos:
    Audi Coupe 115 PS
    Polo GTI 192 PS


    Meine Mopeds:
    Kreidler RS (Offiziell) 6,25 PS
    Kreidler RMC 2,9 PS
    Honda CBR 600 F Super Sport 98 PS
    Honda Cy 50 2,9 PS

  • Der Geruch kommt vom Teppich und lässt sich auch nicht wegreinigen. Es liegt m.E. an der Teerbeschichtung unter dem Teppich, die anscheinend alle 5-Ender haben, aber nicht alle 4-Ender.


    Ich reinige meine Autos nach Kauf immer komplett, da fliegt alles aus dem Innenraum (und wenn ich sage: alles...dann meine ich alles). Die bitumenbeschichteten Teppiche im Teilelager müffeln auch so, die ohne nicht.

    Audi-gestört seit 1986 (Führerscheindatum)


    aktueller Fuhrpark:


    Audi 90 Quattro B2 KV (Typ 85) 1986, weiß (seit 30.09.2016 H-Kennzeichen)
    Audi 80 B2 JN (Typ 81) 1986, weiß (seit 01.11.2016 H-Kennzeichen)

    Audi Coupe B2 JS (Typ 81) 1986, antrazit (seit 27.10.2017 H-Kennzeichen)

    Audi 80 B2 JN (Typ 81) 1986, grün (in Kürze H-Kennzeichen)
    Audi 80 B2 JN (Typ 81) 1986, antrazit (Winterschlampe)

  • Moin,


    als ich erstmalig die Türen vom jetzigen Coupe öffnete, kam mir dieser Geruch sofort wieder vertraut vor. Soll heißen, in über 30 Jahren hat sich nichts verändert.


    Ist, wie ich finde auch kein "müffeln", sondern eine typische Duftmarke. Stören tut es mich nicht!


    Im Gegenteil:

    Falls ich einmal entführt werden sollte, weiß ich wohl nicht wohin, aber mit Sicherheit womit:thumbup:.


    Viele Grüße

    Bernd

  • Was haltet Ihr denn von der Aromawolke, die einem beim Aufziehen der Heizung entgegenweht?

    Für mich ist das neben dem Teppichgeruch ein noch stärkeres "Willkommen Zuhause"- Gefühl.

    Eine "frühmotorische Prägung", weil ich mir den ersten B2- Audi im Dezember geholt habe... ? ;)


    Gruß, Hendrik

  • den Teppich rausnehmen und shampoonieren ist teilweise zielführend. Wenn der Teppich draußen ist, dann kann man die drunter liegenden Dämmmatten durch neue ersetzen. Das bringt dann wirklich was, denn dort sammelt sich die Feuchtigkeit und beginnt zu schimmeln. Gleiches gilt für die Schaumstoffe in den Sitzen, die kann man ausbauen und waschen. Danach duften die wieder. Nur nicht schleudern, dann sindse hin...


    Was auch hilft ist ein komplettes Zerlegen der Lüftung und Reinigung aller Kanäle. Was sich da in 30 Jahren so ansammelt, würde der WHO schwer missfallen

    Audi Coupé 1987 NG2 Herbert (Lago met.)

    Audi Coupé 1987 NG1 Hermann (Satinschwarz met.)

    Audi Coupé 1987 JN Hermine (Lago met.)

  • Das kann ich nur bestätigen:

    Der rote 80iger hat eine Wurmkur hinter sich, das Coupé hingegen ist seit 34 Jahren im Innenraum unverändert und hat den typischen "Stallduft".


    Hinsichtlich der Bitumenbeschichtung hatte ich bislang nicht dein Eindruck es käme von da, denn muffig ist meist gleich feucht und Bitumen hat es nicht sooo mit der Feuchtigkeit.;)


    Gruss,

    Micha

    84iger Coupe GL Typ 81 (steht zum Verkauf)
    86iger Audi 80 GT - Baustelle (mit einem JN Motor.. )
    2016ener A6 3.0 Avant TDI S-Tronic

  • Beifahrer meines 2er Golfs haben mir des öfteren bestätigt, dass der genauso riecht, wie ihr damaliger Golf. Das liegt aber meistens daran, dass die Grundvoraussetzungen stimmen, nämlich ähnliche Materialien im Innenraum.


    Bei unseren Audis ist das anders:


    Aktive Änderung durch Wahl des Materials im Innenraum:

    Ein Audi mit Lederausstattung riecht anders als einer mit Velour und wiederum anders als einer mit Karo-Tweed. Ich stelle auch immer einen Unterschied zwischen Facelift und Vorfacelift fest, hier wurde ja auch einiges an der Innenausstattung geändert. (Armaturenbrett, Innenhimmel, einteiliger Teppich etc.) Ich kann auch bestätigen, dass die 4 Zylinder-Modelle anders riechen, als die 5 Zylinder-Modelle, das könnte tatsächlich an der Bitumenschicht unter dem Teppich liegen. Diese Schicht hat einen sehr markanten Eigengeruch, der aber bei ausgebautem Teppich viel auffälliger ist.


    Passive Änderung durch Defekt und Nutzer:

    Die meissten kennen das Problem mit Wassereintritt ins Fahrzeug. (Undichtes, verzogenes, durchgerostetes Schiebedach, verstopfte Ablaufschläuche oder Windschutzscheibendichtung) Eigentlich klar, dass sich der Geruch im Inneren ändert, sobald das Fahrzeug beginnt "Leben" zu entwickeln. Da wir meisstens nicht der Erstbesitzer sind, wäre da noch Raucherfahrzeug oder Vorbesitzer mit Hund. Insbesondere bei den Stoffausstattungen möchte ich nicht wissen, was in den letzten 30 Jahren in die Sitzbezüge eingesickert ist.


    Die Beseitigung der vorgenannten organischen Gerüche ist ein Kapitel für sich, für das ich bisher noch keine richtige Lösung gefunden habe. Mir ist im Firmenfahrzeug mal ein Liter Milch ausgelaufen, da ist der Muffelgeruch von einem im Wald geparkten Audi ein Traum dagegen... Sogar eine partielle Erneuerung der Innenausstattung mit professioneller Ozonbehandlung hatte nur kurzfristigen Erfolg.


    Wenn es im Fahrzeug muffelt unbedingt auf Undichtigkeit prüfen. Viele der Audis werden wahrscheinlich mittlerweile überdacht geparkt und nur selten im Regen bewegt, da kann so ein Defekt schonmal übersehen werden. nach Beseitigung Teppich entfernen und Zwischenisolierung im "abgesoffenen Bereich" (meistens Fahrer oder Beifahrerfussraum) erneuern.


    Abschließend noch ein Tip: Hohlraumkonservierung durchführen! Das Fett, Wachs oder was auch immer ihr wählt, gibts nicht ohne Eigengeruch. Oftmals übertönt dieser Eigengeruch nach der Konservierung alle anderen Gerüche. Ist jetzt nicht die Heilung aber zumindest ein Ansatz... Schaden tut die Hohlraumkonservierung in keinem Fall... ;)


    Gruß

    Stefan

  • ich habe einen schönen Vergleich.

    Oldi zu quasie Neuwagen.

    Immer wieder schön von einem zum anderen zu wechseln, da die geruchsgegensätze da sind.

    Beides sehr angenehm.:thumbup:


    Lg

    Zitat Röhrl:
    "Direktschaltgetriebe ist für Memmen...... :D "


    Meine Autos:
    Audi Coupe 115 PS
    Polo GTI 192 PS


    Meine Mopeds:
    Kreidler RS (Offiziell) 6,25 PS
    Kreidler RMC 2,9 PS
    Honda CBR 600 F Super Sport 98 PS
    Honda Cy 50 2,9 PS