Keramikbeschichten von Auspuffteilen KV

  • Hallo Zusammen,


    im Zuge der Motorüberholung möchte ich gerne auch die noch originalen Teile der Auspuffanlage wie Krümmer und Hosenrohr möglichst langfristig schützen und optisch aufbereiten.


    Deswegen bin ich über das Keramikbeschichten für Auspuffanlagen gestolpert. In meinem Fall soll es Schwarz matt werden und nach einem Angebot, von einem mir bisher unbekannten Unternehmen, für die 2 oben genannten Teile 320€ kosten.


    Hat hier schon jemand Erfahrung mit diesem Verfahren gemacht was Langlebigkeit und Kosten/Nutzen betrifft?

    Außerdem die Frage ob mir jemand ein Unternehmen seines Vertrauens empfehlen kann?

    Ist der Preis realistisch oder doch überhöht?


    Vielen Dank vorab für eure Antworten!


    Beste Grüße


    Maik

    [color=#000000][font='Times New Roman'][size=12]
    Meine Fahrzeuge:


    Audi Coupe GT Typ 81 NFL MKB: KV


    Audi 90 Typ 89 20V Quattro MKB: 7A

  • Moin Moin,


    ich habe meine Turbokrümmer und Hosenrohre beschichten lassen.

    Auch nach mehrmaligen Ein- und Ausbau noch gut.


    Gruß

    Nico

    Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld.




    Schmuckstücke:
    Audi Urquattro Bj: 1988 Mtk: MB (VEMS-Umbau)
    Audi Urquattro Bj: 1985 Mtk: ABY (Ehemals WR)
    Audi Coupé GT Bj: 1985 Mtk: 7A (Urquattro Look, Ehemals KX)
    Audi Urquattro Bj: 1984 Mtk: WR

    Audi 80 quattro 2-Türer Bj: 1986


    Alltagshure:
    Audi S2 Avant Mtk: ABY

  • Die einfache Gegenfrage lautet: wieso?


    Rost ist bei den Teilen nie ein Problem, egal wie sie aussehen. Fast jedes KV-Coupé hat nach weit über 30 Jahren noch den originalen Krümmer und das originale Hosenrohr. Der Krümmer reißt zwar manchmal, aber das ist nicht wegen Rost, sondern wegen des rechten Motorlagers (wenn es hin ist, wird der Krümmer zu schwer beansprucht bei Bodenwellen usw). Das Lager tauscht man dann aus, den Krümmer lässt man beim Fachmann schweißen, und es hält wieder 10 Jahre.


    Ich würde wirklich ohne Bedenken 300€ hinblättern wenn mein Audi es bräuchte, aber nie im Leben für sowas wie eine Keramikbeschichtung dieser Teilen. Totale Geldverschwendung. :-)

  • Bei beschichtetem Krümmer fließt das dort heißer bleibende Abgas zügiger ab = schnellerer Gaswechsel = mehr Leistung.


    So haben die "Wheeler Dealers" das vor Jahren noch neue Verfahren mal vorgestellt und praktiziert.

    Hat mich total überzeugt.

    Wenn ich jetzt lese, daß der Krümmer wegen des durch Krümmerhitze marode gewordenen Motorlagers reißt, bin ich gleich noch mehr überzeugt.

    Denn die Beschichtung soll ja nicht nur die Abgase innen heiß, sondern den Motorraum auch kühler halten...


    Das ist die einzige "Tuningmaßnahme", die ich mal so angedacht habe.

    Und mich deshalb schon nach einem "wie neu"- Krümmer umgesehen und auch gefunden habe.

    Weil ihn für 100 € keiner wollte :rolleyes: habe ich ihn dann für 50 € genommen - man ist ja nicht so...


    Nico : nach der gezielten Frage von Maik hättest Du doch nun wirklich auch sagen können, was es 1.) gebracht und 2.) gekostet hat, oder ?:)


    Auf meine bisher einzige vorfühlende Frage wurde geantwortet, daß eine Krümmerbeschichtung um die 200 € kostet.

    Läge also im oben genannten Rahmen...


    Grüße, Hendrik

  • Danke an Nico und Hendrik für die bisherigen hilfreichen Antworten.


    hendrik : Die technischen Aspekte habe ich in der Form auch gelesen und gehört. Natürlich ist fraglich ob und in wie weit das ein spurbarer Faktor ist, bei meinem Serienmotor, aber schaden wird es definitiv nicht.


    Ich denke ich werde es zu den Konditionen mal ausprobieren und wenn ich überzeugt bin ggf. den Rest der gebrauchten originalen Auspuffanlage auch so bearbeiten lassen.


    Gruß Maik


    PS: Mein Krümmer sieht leider deutlich schlechter aus, gerade was die Verschraubung für die Bleche nach oben zur Ansaugbrücke betrifft (zweimal vollständig weggerostet, einmal noch teilweise vorhanden). Also vorher noch einen neuen alten Krümmer besorgen.

    [color=#000000][font='Times New Roman'][size=12]
    Meine Fahrzeuge:


    Audi Coupe GT Typ 81 NFL MKB: KV


    Audi 90 Typ 89 20V Quattro MKB: 7A

  • Moin Moin,


    Also gekostet hat es bei mir 380,-EUR, aber das

    waren beides Rohrkrümmer und Downpipe fürn 10Vt.


    Deswegen würde ich jetzt sagen, dass der Preis ok ist.


    Hauptgrund war bei mir die Hitzeschutzisolierung,

    weil ich echt unbegabt mit den Hitzeschutzbändern bin. :S)


    Gruß

    Nico

    Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld.




    Schmuckstücke:
    Audi Urquattro Bj: 1988 Mtk: MB (VEMS-Umbau)
    Audi Urquattro Bj: 1985 Mtk: ABY (Ehemals WR)
    Audi Coupé GT Bj: 1985 Mtk: 7A (Urquattro Look, Ehemals KX)
    Audi Urquattro Bj: 1984 Mtk: WR

    Audi 80 quattro 2-Türer Bj: 1986


    Alltagshure:
    Audi S2 Avant Mtk: ABY

  • Bei beschichtetem Krümmer fließt das dort heißer bleibende Abgas zügiger ab = schnellerer Gaswechsel = mehr Leistung.


    So haben die "Wheeler Dealers" das vor Jahren noch neue Verfahren mal vorgestellt und praktiziert.

    Hat mich total überzeugt.


    Mit Respekt, aber leider bringt das beim KV nichts. Und zwar schon deswegen weil der Zweirohrkrümmer beim KV den Motor im hohen Drehzahlbereich sowieso schon drosselt. Es ist egal wie heiß die Abgase werden - dieser Krümmer nimmt dem Motor immer Leistung, einfach von der Konstruktion her.

    Im utopischen Fall, dass die Keramikbeschichtung tatsächlich etwas bringt (was man sogar nach Stunden googlen wirklich nirgendwo mit eindeutigen Belegen findet), bringt es dem KV trotzdem nichts, da in dem Drehzahlbereich, wo die extra PS entstehen sollen, der Motor gedrosselt ist.

    Das Motorlager schützt man übrigens am Besten mit einem selbst geschnittenen Blech (kann sogar aus ner Bierdose sein), wie es auch im urquattro gemacht wird. Eine Keramikschicht macht da null Unterschied.

    Wenn du dem KV tatsächlich etwas Krümmertuning verpassen möchtest - kaufe einen gebrauchten Dreirohrkrümmer vom KV/KU-quattro oder einen Fächerkrümmer. Tanke konsequent Aral oder Shell 102-Oktan, stelle die Zündung ein auf etwa 22 Grad im Leerlauf statt 18 Grad, und du hast danach 5 bis 10 PS mehr.

  • Hi Brun,

    Wenn es physikalisch nun mal so ist, daß heißeres Gas schneller fließt, wird das ja wohl auch im KV-Krümmer gelten,

    meinetwegen proportional zu Drosselung. Apropos: es gab in der "Guten Fahrt" mal einen aufwendigen Test aller damaligen

    Fächerkrümmer für den Golf GTI im Vergleich mit dem Serien-Gußkrümmer. Im Ergebnis brachten die Fächer, wenn überhaupt,

    nur minimale Vorteile und dann mit Nebenwirkungen (Resonanzen); der originale Gußkrümmer wäre wohl "nahe am Optium" ...


    Von daher habe ich in den KV-Krümmer "vollstes Vertrauen"... KK- Krümmer habe ich eh nicht, dreibeiniges Hosenrohr schon,

    aber dass das nicht so einfach an die Fronti-AGA paßt, weiß man, und dass das "Klangpaket" nicht besser wird, liest man...


    Auf jeden Fall war die Schlußfolgerung, daß der Krümmer wegen schlapper Motorlager reißt, sehr erhellend.

    Ich habe mich nämlich schon gewundert, warum mein "Einteiliger" nach 270 Tkm noch dicht ist - vielleicht, weil ich vor 100 Tkm die Motorlager

    erneuert habe... ?!


    Mein NG hat 18 Grad LL-ZZP gegenüber 15 Grad normal; tanke ausschließlich Total excellium und fülle seit zwei Jahren nur

    Castrol 10W60 ein. Mit dem Resultat, daß selbst das "werkseitig erlaubte" Klappern der (ersten) Hydros nur noch sporadisch auftritt...

    Eine Keramikschicht macht da null Unterschied.

    Wird eine Umwicklung oder Beschichtung mit Keramik auch nur etwas Hitze halten, kann es logischerweise nicht Null Unterschied machen.

    Da kannst Du auch gleich sagen, das ganze Thema ist komplett Hokuspokus und Abzocke...


    HEY... Wenn die beim Space-Shuttle die Keramikfliesen weglassen, könnten sie echt Geld und Gewicht sparen...! :/


    Gruß, Hendrik

  • Hab meinen 3 flutigen KV Krümmer und das Hosenrohr letztes jahr bei Fa. Berolina in 15378 Hennickendorf (http://www.metallspritztechnik.de) Alu beschichten lassen. Soll angeblich den gleichen Effekt haben, habe aber leider keinen Vergleich. Die strahlen und beschichten das, dannach muß man selber noch lackieren (die dürfen das wohl nicht wegen Umwelt- o. ä. Auflagen, liefern den Lack aber mit). Hält jedenfalls und hat mit Farbe und Versand €185,83 gekostet.

  • Da kannst Du auch gleich sagen, das ganze Thema ist komplett Hokuspokus und Abzocke...

    von meiner Seite nichts fachliches zum Thema, nur zur Sinnhaftigkeit des Vorhabens:

    Die Keramikbeschichtung mag den Abgasen etwas weniger Widerstand entgegenbringen, vielleicht wird der Krümmer dann 3,98776°C weniger heiß sein, ein neues Motorlager kostet ca. 20€ (alle 10 Jahre) ;) usw.


    Was bekomme ich effektiv für den Einsatz von +/- 380€ ?


    Leistungsunterschied ist meiner Meinung nach nicht messbar und wird im Bereich der Serienstreuung liegen, Temperaturunterschied... kaum messbar, Änderung der Höchstgeschwindigkeit (bei einer über 30 Jahre alten Schrankwand)...?


    @ HEY... Wenn die beim Space-Shuttle die Keramikfliesen weglassen, könnten sie echt Geld und Gewicht sparen...! :/


    OK, Space Shuttle würde beim Wiedereintritt in die Atmosphäre aufgrund seiner Geschwindigkeit und der Luftreibung verglühen. Die Keramikbeschichtung würde also Sinn machen, wenn die Geschwindigkeit unserer Autos... lassen wir das :saint:


    Das war jetzt nur meine persönliche Meinung und vielleicht ein Denkanstoß.

    Gruß
    Ralph


    =======================================================


    Audi 80 Quattro KK - angemeldetes Stehzeug mit Vollausstattung


  • Ich halte die Beschichtung beim KV tatsächlich für Hokuspokus, stimmt. ;-) Wie es bei anderen Motoren aussieht, weiss ich nicht.


    Zum KV-Krümmer: der zweiteilige Krümmer wird schon ab 5700 Umdrehungen zu eng - deswegen erreicht der KV nur dort seine 136 PS, bei höheren Drehzahlen leistet er weniger, er wird einfach seine Abgase nicht mehr los. Da ändert eine Krümmerisolierung in der Praxis auch nichts, denn bei den Drehzahlen unter Vollast ist der Krümmer sowieso schon extrem heiss, die Abgase verlieren in den Paar Millisekunden zwischen Auslassventil und dem zweiteiligen Übergang zum Hosenrohr kaum Hitze. Im Gegenteil, sie stauen sich ja sogar vor dem Hosenrohr, und diese Kompression könnte die Abgase vielleicht sogar noch weiter anheizen.


    Eine Isolierung vom gesamten Auspuff NACH dem Hosenrohr könnte aber was bringen, das will ich nicht ausschließen, weil ja dort die große Abkühlung stattfindet.

    Der dreiteilige Krümmer vom quattro bringt nicht mehr PS, aber führt dazu, dass der KV auch bei etwa 6100 Umdrehungen noch seine volle Leistung schafft. Der Motor kann also höher drehen. Gründ für diesen Krümmer war, dass Audi damals nicht wollte, dass die quattros wegen Gewicht und Antriebverluste langsamer wurden als die Frontis. Deswegen sind die quattros etwas kürzer übersetzt und lässt man den KV dank des Krümmers höher drehen.

    Beim NG mit der frühen Nockenwelle (KV-Nockenwelle) sieht die Sache noch viel besser aus - der Motor wird noch mehr vom Zweirohrkrümmer gedrosselt. Mit einem Dreirohr- bzw. Fächerkrummer leistet dieser Motor 10 bis 15 PS mehr, weil er mehr Hubraum und größere Ventile hat als der KV .

    Dieser Dreirohrkrümmer ist tatsächlich optimal, in der Leistung sogar vergleichbar mit einem Fächerkrümmer.

    Ich könnte mir vorstellen, dass eine Isolierung bei diesem Krümmer vielleicht was bringt, aber würde dann trotzdem empfehlen, den ganzen Auspuff zu isolieren. Aber auch hier hat Ralph recht - Hunderte von Euros für vielleicht! ein Paar extra PS? Mir wäre es das nicht wert.

    Für das Geld würde ich mir ein gebrauchtes, kürzer übersetztes Getriebe kaufen, damit mein KV-Dreirohrfronti höher drehen kann (ich hatte bei meinem Coupé das Getriebe vom JS verbaut).


    Stimmt, die Krümmer reissen, weil bei einem schlechten rechten Motorlager der Motor zu viel bewegt, und bei Bodenwellen manchmal mit der Ölwanne gegen den Aggregateträger schlägt. Die Verspannungen und Schläge übertragen sich auf den Gusskrümmer, der deswegen irgendwann Risse bekommt.

  • Schön, schön :thumbup:

    Der KK (später KV + JT) bekam seinen dreiflutigen Krümmer ursprünglich nicht deswegen, damit er oben seine 136 PS schafft,

    sondern damit der untenrum etwas drehmomentschwache KE- Motor den schwereren Quattro so "standesgemäß" von der Stelle zieht,

    daß er nicht der Lächerlichkeit preisgegeben wird (bei dem Preis!) ...

    Demnach ist beim NG-Quattro (etwas über 200 Exemplare), der von sich aus mehr Drehmoment und früher liefert, die dreiflutige Anlage

    eingespart; er ist wieder zweiflutig unterwegs, das Hosenrohr aber sogar blechummantelt.

    Diese Ummantelung sollte eigentlich die Außenlautstärke absenken, um die Schweizer Regularien einhalten zu können,

    aber wird sicherlich auch etwas Wärme abschirmen. (Habe zwar kein Bild vom corpus delikti, aber Hannes hat sich auf meinen Tip mal ein solches

    NGQ-Rohr ins Regal gelegt und könnte eins beisteuern...)

    Bei meinem Hosenrohr (original Edelstahl) ist die Ummantelung noch in großen Teilen vorhanden und hat vielleicht auch ihren Part

    an der Längerlebigkeit von Krümmer/Motorlager. Überhaupt: der JN- Krümmer reißt an der Einschraubstelle der Lambdasonde, warum der

    KX reißt weiß ich nicht, aber es sind wohl nicht prinzipiell Alterserscheinungen. Selbst ein "jugendlich- entspannter" zweiteiliger NG-Krümmer

    kann an der typischen Stelle reißen (Bilder)...

    Zum KV-Krümmer: der zweiteilige Krümmer wird schon ab 5700 Umdrehungen zu eng - deswegen erreicht der KV nur dort seine 136 PS, bei höheren Drehzahlen leistet er weniger, er wird einfach seine Abgase nicht mehr los. Da ändert eine Krümmerisolierung in der Praxis auch nichts, denn bei den Drehzahlen unter Vollast ist der Krümmer sowieso schon extrem heiss, die Abgase verlieren in den Paar Millisekunden zwischen Auslassventil und dem zweiteiligen Übergang zum Hosenrohr kaum Hitze. Im Gegenteil, sie stauen sich ja sogar vor dem Hosenrohr, und diese Kompression könnte die Abgase vielleicht sogar noch weiter anheizen.

    Was ist mit der Limitierung durch den Ventiltrieb? Spielt die in dieser Drehzahlregion nicht eine viel größere Rolle als der nachgelagerte Krümmer?

    Außerdem bewege ich mich garnicht in diesen Bereichen. (Bei 200 km/h Dauervollgas ist selbst ein KV nach 180.000 km am Ende, wie mir

    ein KV-quattro-Verkäufer einst berichtete)


    Ich erhoffte mir mit einer Keramik-Beschichtung in erster Linie eine Veringerung der Motorraumtemperatur mit ihren allseits positiven Folgen,

    und wenn dann im Teillastbereich ein auch nur eingebildeter Leistungszuwachs zu verzeichen wäre: Bitteschön-Dankesehr! ;)

    (Außerdem glaube ich bei Kunstgewerbe-Keramik lieber Edd China als Dir, Brun *grins*)

    neues Motorlager kostet ca. 20€


    OK, Space Shuttle würde beim Wiedereintritt in die Atmosphäre aufgrund seiner Geschwindigkeit und der Luftreibung verglühen.

    Das war jetzt nur meine persönliche Meinung und vielleicht ein Denkanstoß.

    Ein Motorlager kostete für mich 65 € netto - ist das jetzt schlimm?


    Danke für den Denkanstoß! Wenn man aber auch nicht an alles selber denkt <X ;)

    Hendrik, der Frank vT hat ein Rohr entwickelt :love:

    das von BN-Pipes gebaut wird :thumbup:

    So kann man den dreiflutigen Krümmer problemlos am Fronti montieren.

    ...aber nicht, wenn man keinen dreiflutigen Krümmer hat ;) Und will ich ´ne 60er BN-Anlage mit zinkwassereimergroßem ESD :/


    LG, Hendrik

    Dateien

    • RIP I.JPG

      (293,06 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • RIP II.JPG

      (332,07 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Audi Coupé GT 1988 2,3 100 KW MKB: NG

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von startpilot () aus folgendem Grund: Verwechselung dreiflutige Abgasanlage bei KV und NG quattro

  • Doch Hendrik das passt problemlos!!!

    Fronti mit dreiflutigem Krümmer vom KV quattro und dem Frank vT Rohr,

    das BN-Pipes baut.



    Alle KV quattro die ich kenne,

    haben den 3 flutigen Krümmer.

    2 davon haben auch das 3 flutige Hosenrohr von BN-Pipes noch ohne Dellen :love:

    Gruß Horst Typ 85


    quattro fahren ist,
    da stecken bleiben,
    wo andere erst gar nicht hin kommen :-)


  • Was ist mit der Limitierung durch den Ventiltrieb? Spielt die in dieser Drehzahlregion nicht eine viel größere Rolle als der nachgelagerte Krümmer?

    Außerdem bewege ich mich garnicht in diesen Bereichen. (Bei 200 km/h Dauervollgas ist selbst ein KV nach 180.000 km am Ende, wie mir

    ein KV-quattro-Verkäufer einst berichtete)

    Ich finde sie leider nicht mehr, hatte aber mal Leistungsdiagramme vom KV in Fronti und quattro, da sah man ganz deutlich wie die Leistung beim quattro einige hunderte von Umdrehungen höher erst abfällt. Da ansonsten die KVs ja völlig identisch sind, war klar, dass nur der dreiflutige Krümmer der Grund ist.


    Stimmt, die KVs sind nicht vollgasfest, die Ölwanne ist zu klein und es fehlt ein Ölkühler. Mit NF-Ölwanne und Ölkühler wird das schon sehr anders.

    Ed China ist ja ein cleverer Typ, aber auch er weiß nicht alles. ;-) Mußte schmunzeln als er bei der Urquattro-Restauration die "Löcher" in der Stoßstange verspachelte, da er nicht wußte, dass dort einfach die Scheinwerferreinigungsdüsen fehlten. ;-)

  • Die NF Ölwanne passt nicht an den KV!

    Da fehlt die Delle für den Wasserkühler!!!


    Man könnte aber die Aluölwanne vom Typ 89 20V nehmen...

    evtl. dann noch einen Ölkühler...

    oder vom T4 TDI den Wasserölkühler...,

    wenn man die Öltemperatur runter bekommen möchte.



    Ein hitzeschutzblech vom Krümmer zur Ansaugbrücke und Luftfilterkasten ist auch vorteilhaft!

    Gruß Horst Typ 85


    quattro fahren ist,
    da stecken bleiben,
    wo andere erst gar nicht hin kommen :-)

  • Hallo, interessante Aussage von den Wheeler Dealers. Die Beschichtung soll die Hitze im Krümmer halten also bleiben die Abgase heißer. Erstens, heißere Gase haben mehr Volumen, bei gleichem Rohrdurchmesser gibt das also mehr Rückstau. Zweites verhält sich Gas im Vergleich zu Flüssigkeiten gegensätzlich was das Thema Viskosität angeht. D.h. je heißer das Gas wird desto Zähflüssiger wird es. Gibt ebenfalls mehr Rückstau.:/


    Mfg Andy