Audi Coupe Quattro "Michèle Mouton"-Fahrer/-Besitzer gesucht

  • Hallo liebe Besitzer und/oder Fahrer eines Audi Coupe Quattro "Sondermodell Michèle Mouton",

    vielleicht hat der eine oder andere von euch diesen Thread bereits verfolgt oder kennt gar den Wiki-Eintrag bzgl. o.g. Sondermodells.

    Es gibt darin einige offene Fragen zu dieser schönen Ausstattungsvariante auf die ich bzw. wir hiermit gerne versuchen möchten Antworten zu finden. Da auch Audi selbst zu dieser automobilen Rarität leider nur noch sehr spärliche Informationen zur Verfügung stehen, hoffe ich nun auf euch als Besitzer bzw. Fahrer eines solchen Originals um vielleicht etwas mehr Licht in die Dunkelheit dieser "limitierten Auflage in Schwarz-Rot" zu bringen.

    Wir würden voranging z.B. gerne die Frage klären ob die Fahrzeuge alle als eine zusammenhängende Einheit, also mit aufeinander folgenden Fahrgestellnummern, oder einzeln in der laufenden Serie produziert wurden.

    Desweiteren würden wir gerne Gewissheit in die bisherige Vermutung bringen ob wirklich ALLE Fahrzeuge ausschließlich im Modelljahr 1985 produziert wurden.

    Auch die Frage nach der produzierten Gesamtstückzahl des limitierten Sondermodells "Schwarz-Rot" ist bisher leider noch offen und kann selbst Herstellerseitig nicht beantwortet werden.


    Hier kommt Ihr als Besitzer bzw. Fahrer einer "Michèle Mouton" nun ins Spiel: Ich bin auf der Suche nach Fahrgestellnummern von Originalfahrzeugen (also keine Umbauten) dieses Sondermodells um hiermit Rückschlüsse ziehen, und letztlich Antworten auf o.g. Fragestellungen finden zu können.

    Ich weiß das eine solche "Datensammlung" nicht sehr populär ist aber ich kann euch selbstverständlich versichern, dass die Daten zu keinem anderen als dem oben genannten Zweck genutzt werden. Die FINs werden von mir auch nur anonymisiert verarbeitet da es mir wie gesagt lediglich ums Fahrzeug geht und nicht um deren Besitzer oder Fahrer!


    Ich würde mich bzw. wir als Community würden uns wirklich sehr freuen wenn Ihr mir/uns dabei behilflich sein würdet Antworten auf Fragen zu finden die selbst der Hersteller nicht kennt. ;)

    Wenn ihr mich/uns dabei unterstützen wollt, schickt mir bitte hier über das Forum eine PN entweder schon direkt mit der FIN des Fahrzeuges oder aber gern erst einmal als Kontaktaufnahme, ich gebe euch dann auch gerne meine Mailadresse wenn ihr die FIN dann lieber direkt zu mir schicken möchtet.


    Für eure Mithilfe möchte ich bzw. wir mich/uns im Voraus bereits vielmals bedanken!

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • Aufgrund gewisser Bedenken bzgl. der Tatsache das hier von mir als "unbekanntem Wesen" um FINs gebeten wird (was ich natürlich nachvollziehen kann, bin halt in der Typ81/85 Scene noch ein "unbeschriebenes Blatt"!), möchte ich die obige Abfrage etwas "abschwächen".


    Zunächst würden mir als INDIZIEN folgende Hinweise erst einmal völlig ausreichen:


    Fahrzeug gebaut im Modelljahr 1985 (also VOR den Werksferien 1985): Ja/Nein

    FIN beginnt mit: Hier würden mir die ersten 3 stellen der sechsstelligen Endziffer ausreichen (also z.B. 190xxx). Wem das noch zuviel sein sollte, auch die ersten 2 stellen würden schon helfen (also z.B. 19xxxx. Ist dann allerdings natürlich nur extrem grob).


    Vielleicht bekommen wir über diesen Weg etwas mehr Hinweise um o.g. Fragen zu klären.


    Nochmals mein herzlicher Dank an alle Mitwirkenden!

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • Ticker' mal den Leunam an; der hat so was im Stall:


    137-36a9c69c-large.jpg


    Der war aber zuletzt vor gut 'ner Woche online und hat Deinen Aufruf daher noch nicht lesen können.


    Ich selbst hab' ja nur 'ne "gebastelte Fronti-Michèle Mouton" in der Garage; das hilft Dir nicht weiter ... und ist zudem aus Mj. 1987 :/

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

  • Supi, Danke!


    Dein Fronti ist aber nicht zufällig n Import aus USA, oder?

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • Nochmal Hallo an alle Hilfewilligen MM Besitzer/Fahrer,

    ich hoffe ich nerve euch nicht aber ich habe aus den bisherigen Rücklieferungen erste Erkenntnisse gewinnen können die ich hier natürlich gern mit euch teilen möchte.

    Obwohl mir bisher nur recht wenige FIN´s vorliegen ist daraus schon zu erkennen das diese recht weit auseinander liegen. Von 16xxxx bis 19xxxx reicht (bisher) die Range.


    Die Frage ist, wie Aussagekräftig ist die FIN an dieser Stelle für die Beantwortung obiger Fragen? Man müsste, so denke ich, jetzt erst einmal wissen worauf sich die 6 letzten Ziffern der FIN überhaupt beziehen?! Also nach welchem Schlüssel sind die seinerzeit intern vergeben worden? Pro Fahrzeugbaureihe (Typ 81, Typ 85, Typ 44, etc.) oder ggf. nur pro Modelljahr (also 85, 86, 87, etc.) und damit unabhängig der Fahrzeugbaureihe? Wenn letzteres der Fall wäre, dann könnten die Produktionszeiträume trotz weit gestreuter FIN ja doch sehr eng beieinander liegen?!


    Nach einem entsprechenden Hinweis von Josef (jf44) habe auch ich erkannt das es vielleicht sinnvoller wäre statt der FIN das jeweilige Produktionsdatum abzufragen.

    Das steht ja in leicht codierter Form auf dem Aufkleber im Heckdeckel. Und zwar in der obersten Zeile des Aufklebers mittig (z.B. 24-3-4855. Hiervon ist nur die 24-3 relevant). Verbunden mit der 8.-Stelle der FIN (für Modelljahr 1985 der Buchstabe: F) ergibt sich daraus das Baudatum. Hieraus allein lassen sich ja keinerlei Rückschlüsse ziehen was sonstige Daten betrifft. Von daher sollte das für alle Hilfewilligen auch völlig Risikolos sein.


    Ich würde mich freuen wenn wir hierdurch vielleicht doch den einen oder anderen noch dazu bewegen könnten die Sache zu unterstützen. Danke bereits vorab an alle!

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • Dein Fronti ist aber nicht zufällig n Import aus USA, oder?

    Neee, das Coupé nicht ... DAS ist im Mj. 1987 in Ingolstadt (WAUZZZ85ZHA...) -- Produktionsstätte "A" gebaut worden.


    Du verwechselst das vielleicht mit einem meiner anderen Fünfzylinder, dem Volvo 850 2.5E-10V US-amerikanischer Ausstattung und -Provenienz. :/


    Ich komm' mit meinen mittler Weile 8 Young- und Oldtimern selbst schon mal "aus dem Takt" ;)

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

  • Huhu,

    da bin ich. Also ehrlich gesagt hab ich mich mit der Materie noch nie ausseinander gesetzt. :rolleyes:Bin immer nur davon ausgegangen. Origianl Lb7V und halt rote Ausstattung.

    Die Nr. ist 17-1-4905.

    Gruß

    Manuel


    Mein zweiter Schatz Michele: Audi Coupe Quattro Typ85 (KV/US)

    Alltagswagen: Frontera Lang Bj.00 (Opel würd ich nie fahren). :-P

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Leunam ()

  • Neee, das Coupé nicht ... DAS ist im Mj. 1987 in Ingolstadt (WAUZZZ85ZHA...) -- Produktionsstätte "A" gebaut worden.


    Du verwechselst das vielleicht mit einem meiner anderen Fünfzylinder, dem Volvo 850 2.5E-10V US-amerikanischer Ausstattung und -Provenienz. :/


    Ich komm' mit meinen mittler Weile 8 Young- und Oldtimern selbst schon mal "aus dem Takt" ;)

    Bei Audi ist das "A" zweimal vergeben. Einmal für Ingolstadt in Deutschland und einmal für Pacheco in Argentinien. Kein Witz!



    Obwohl mir bisher nur recht wenige FIN´s vorliegen ist daraus schon zu erkennen das diese recht weit auseinander liegen. Von 16xxxx bis 19xxxx reicht (bisher) die Range.

    16xxxx bis 19xxxx entspricht Anfang April 1985 bis Ende Mai 1985,

  • 16xxxx bis 19xxxx entspricht Anfang April 1985 bis Ende Mai 1985,

    Nicht ganz. Zu 16xxxx kann ich noch nichts genaues sagen (vermutlich aber sogar vor Anfang April) aber 19xxxx reicht auf jeden Fall mal bis Mitte Juni rein und wird auch noch ne Ecke weiter reichen denke ich.

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • Du meinst "160027", oder? Oder meinst Du den "31.05.1985"?


    Bei den Daten die ich bisher gesammelt habe käme mir die Kombi 31.01.1985 und 190027 recht seltsam vor.

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ThorstenD ()

  • Um heute Abend noch einen Drauf zu setzen. Ein Audi Urquattro als Mouton Edition? Oktober 1984?DSC_0057.JPGDSC_0058.JPG

    Ich glaub eher nicht Manuel, auch wenn ichs natürlich nicht gänzlich ausschließen kann (das Gerücht einer Mouton-Edition bei den Uris ist ja auch nicht ganz neu).

    Das Rot scheint mir aber (zumindest auf dem Foto) nicht gar so grell. Zudem ist bei dem Uri alles in rot gehalten und nicht in "Schwarz-Rot" wie beim QPQ MM. Ich hab jetzt leider kein Prospekt vom Uri greifbar aber ich könnte mir sogar vorstellen das das rote Leder "in Serie" als Option für den Uri erhältlich war.

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • Ja, auch den "Uri" (schreckliche Abkürzung für ein so tolles Auto) gab es als schwarz roten "M. Mouton". Meine damalige Abteilungsleiterin beim VAG Händler fuhr einen "normalen QC M.M. " und ich hatte mich gewundert, dass es das schmale quattro Coupe eben in dieser Farbkombination gab. Ich hatte einen Kunden, der ihn als normalen "Uri" mit rotem Leder fuhr. Den haben wir dann sogar mit Treser Anbauteilen "veredelt". Später hat er sich noch einen 90er quattro "Superpfeil" in schwarz metallic gekauft und nach wenigen Wochen auf der Autobahn geplättet.

    Audi 90 2,2 (1985) * Audi Cabrio 2.0 (1997) * P1 (1995) * Audi 90 CS B4 2,8 V6 (USA) * BMW R 1100 S (1999) * Hercules Ultra 50 (1981) * Yamaha RD 350 LC (1981)

  • Hallo Andreas,

    sehr interessant deine Ausführungen!

    Ich bleibe allerdings dabei (und das widerspricht deiner Aussage ja nicht) das die Kombi "Schwarz-Rot" beim Urquattro aus Serienkomponenten konfigurierbar war. Ich denke eher nicht das es sich hierbei um ein von Audi separat aufgelegtes Sondermodell oder eine limitierte Auflage handelte. Auf letzteres fehlt bis heute jeglicher Hinweis.


    P.S.: Höchst interessanter Fuhrpark den Du da betreibst mit dem 90er und dem P1...8)

    Gruß Thorsten


    ----------------


    Irgendwas is´ ja immer...


    Akt. Fahrzeugbestand:

    85er Audi Coupe Quattro "Schwarz-Rot"

    89er Audi V8 Lang (Prototyp PT3) (derzeit in Restauration)

    93er Audi Cabrio 2,3E

    94er Audi (100) S4 V8 Limousine

    97er (Audi) Quattro S6 Plus Avant

    04er (Audi) Quattro RS6 Plus

    02er Skoda Octavia Combi 2,0E 4x4 (Nutzfahrzeug)

    17er VW e-Golf 300 (Frauchenauto)

  • ich könnte mir sogar vorstellen das das rote Leder "in Serie" als Option für den Uri erhältlich war.

    Ich war mir auch unsicher mit dem etwas viel dunkleren rot, als ich grad' dieBilder von Zweier71 's perlmuttweißem Uri gesehen hab' :


    470-3dea14af.jpg


    467-d9f93193.jpg

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

  • Hallo,


    ein Bild vom Urquattro mit dieser hellroten Lederinnenausstattung (a la "Mouton-rot") ist auch im Audi Quattro Prospekt von 8/85 abgebildet.

    Mit dem Kommentar dazu: "Lederausstattung - Farbe nach Kundenwunsch"


    Wie heutzutage bei der Quattro-GmbH gab es auch damals viele Möglichkeiten bei Sonderwünschen.

    Habe auch schon einen perlmuttweißen 88er Quattro mit Recaros und Büffelleder (wie im BMW M635) gesehen.


    Gruß Josef