Sicherungskasten Belegung Steckplatz "I ,O und N"

  • Am Sicherungskasten unten sind die oben genannten Steckplätze mit jeweils einem 6,3er Stecker vorhanden. Wer kann mir sagen, für was diese Steckplätze sind? Am besten noch, wann die Steckplätze 12V haben und wann nicht? Zündschlüsselposition? Beim Starten zu oder abgeschaltet? Konnte nirgends irgendwelche Infos darüber bekommen, weiß das einer von euch? Meine letzte Info ist, das oben im Sicherungskasten eine Brücke zwischen den beiden, großen schraubbaren Pins geschraubt werden soll? Vielleicht wäre das dann auch was fürs Wiki....

  • Da muss ich mir jetzt zunächst einmal eine ZE anguzcken, Heiko.

    Die von Dir genannten Klemmen?! -Bezeichnungen sind mir ad hoc nicht bekannt.


    ... und Du meinst ja die Haupt-ZE-Platte im Wasserkasten des B2?!


    Da ab' ich Eine ausgebaut liegen und kann dher auch mal "untendrunter" schauen :thumbup:


    Gruß Lothar

    ... ich meld' mich wieder, sobald ich 'nen Plan hab'

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

  • Die ganzen Informationen sind, zumindest auf Umwegen, in den Stromlaufplänen zu finden. Jeder Pin hat eine Bezeichnung und die findet man eben auch in den Stromlaufplänen.

    Genau so isses. Wenn die Pins bei dir aktuell nicht genutzt sind, kuck mal in Schaltplänen mit Zusatzausstattungen und Dieselvarianten. Was du da nicht findest, kuck in Schaltplänen nach von anderen Modellen, die den gleichen Sicherungskasten nutzen mit mehr/anderen Funktionen, z.B. Typ 44.


    Ich hab mir mal die Arbeit gemacht, all die Belegungen unterschiedlicher Modelle mit dem gleichen Sicherungskasten in eine Calc-Tabelle zu schreiben. Da kann man dann schnell und einfach filtern. In meinem Fall aber nur für den alten Sicherungskasten, der im Fußraum hängt, der kam auch im Passat, LT und Porsche 924 zum Einsatz. Für den im Wasserkasten hab ich mir die Arbeit nicht gemacht.


    Falls du was suchst mit abgesichertem Dauerplus (Klemme 30): Es gibt da eine ungenutzte Sicherung und einen ungenutzten Pin für den Zigarrenanzünder zweite Sitzreihe Audi 200 (glaub ich). Da hängt bei mir der normale Audioverstärker dran (Subwoofer natürlich über eigene Verkabelung mit fliegender Sicherung, das geht über normale Flachsicherungen und die dünnen Kontakte nicht).


    Gruß Chris

  • sorry, das ich nicht KFZ Elektriker gelernt habe....

    Habe ich auch nicht. So schwer ist das nun auch wieder nicht. Oben in der ZE musst Du erst mal die Bezeichnungen finden, die Du suchst. O und N findest Du im Bereich des Kraftstoffpumpenrelais (J17). Sprich: Das ist 12V Plus geschaltet über das J17. I (oder meinst Du L) habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.



    Gruss Markus

  • Moin,

    richtig, L ist einfach nur ein Klemme 30 also Batterie + Verteiler ohne Sicherung oder so.

    N geht über Sicherung 22 und Kommt wie O über kontakt 52 vom Relais Steckplatz 10 also z.B Kraftstoffpumpe.

    Da kann man auch im Schaltplan verfolgen, Die ZE ist mit gezeichnet.

    Soweit das was ich auf die schelle in einer nicht ganz so guten Kopie eines Uri 20v Schaltplanes gefunden habe.

  • Moin,

    richtig, L ist einfach nur ein Klemme 30 also Batterie + Verteiler ohne Sicherung oder so.

    N geht über Sicherung 22 und Kommt wie O über kontakt 52 vom Relais Steckplatz 10 also z.B Kraftstoffpumpe.

    Da kann man auch im Schaltplan verfolgen, Die ZE ist mit gezeichnet.

    Soweit das was ich auf die schelle in einer nicht ganz so guten Kopie eines Uri 20v Schaltplanes gefunden habe.

    Danke! Das hilft mir schon etwas weiter.:thumbup:

  • Siehe ZE BELEGUNG #5

    DER link führt leider ins "Nirwana" ... und falls Du Postin 5 DIESES Threads gemeint haben solltest: DAS ist von Schludde


    Bitte prüf' Dene Angaben bzw. Links nochmal nach, Hook - Danke!!

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.