Audi 80 4Zylinder Turbo

  • Hi Leute,


    Da ich ja ein H Kennzeichen für meinen 80er anstrebe,bräuchte ich irgend eine Zeitschrift oder Ähnliches das es für den 80er einen Turbo Umbausatz gab.


    Kann mir einer Helfen??

    Das Beste,was man aus Abgas machen kann,ist Leistung :thumbup: :thumbup:


    Ich muss kein altes Auto fahren...


    ....Ich WILL
    Audi 80 Formel T GL BJ83
    Audi 200 Turbo Quattro BJ90
    VW T2B Westfalia Helsinki BJ 79
    VW T4 BJ 92

  • Moin,

    gab es so was den fertig zu kaufen. Mir fällt so auf anhieb keiner ein der das angeboten hat.

    Wobei das eigentlich egal ist. Entscheidend ist das es innerhalb der ersten 10 Jahre möglich gewesen war. Sprich es die Sachen zu der Zeit gegeben hat. Ob das dann zu der Zeit schon mal jemand gemacht hat, ist normal egal.

    Wenn der Motor also aus Teilen gebaut ist die es damals gab sollte das nicht das Problem sein. Ein Problem gibt es nur wenn die verwendete Motor Baureihe neuer ist.

  • Wenn der "Turbo-Umbausatz" in Deinem Audi eine originale Audi-Anlage ist, z.B. die Baugruppen des Uri oder 200 Turbo verbaut wurden UND diese Baugruppen nicht später als 10 Jahre nach EZ Deines Basis-80er auf dem Markt waren, sehe ich da keine Schädlichkeit bzgl. Erteilung positives H-Gutachten.


    Aber wie immer im Leben hat jeder Prüfingenieur da seinen "persönlichen Ermessensspielraum; also vorher bei exakt der TÜV bzw. Dekra nachfragen, von der Du das H-Gutachten erstellt haben willst.


    Bei Umbausätzen von Drittanbietern - so überhaupt existent gewesen - sehe ich da schon wesentlich schwärzer; da kommt der Knackpunkt "fehlende Originalität" ins Spiel.

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

  • Möchte der Prüfer sowas denn wirklich haben?

    Ich würde erst verschiedene Prüfer nach ihrer Meinung dazu fragen.

    Man muss natürlich auch wissen welcher Motor verbaut ist.

    Aus 5 Zylinder-Sucht und Verfall an die "eckigen Zeiten" : 2,2 KV Coupe Fronti Bj85
    Aus liebe zu Sportwagen und "breiten Backen" : Porsche 944 Turbo
    Als Alltagsyoungtimer: 100 C4 2,6 Liter Limo Fronti Modelljahr 93
    Für die Freundin: 2,3 Liter NG Fronti B4 Limo


    4 Zylinder sind bei uns nur im Porsche ;-)


  • Wenn der "Turbo-Umbausatz" in Deinem Audi eine originale Audi-Anlage ist, z.B. die Baugruppen des Uri oder 200 Turbo verbaut wurden

    Dass waren aber alles immer 5-Zylinder. Der Kollege hier hat nen 4-Zylinder Turbo im Fronti.


    Ich muss mit meinem GTE Quattro auch noch übern TÜV, da ist ein 2l 16V Turbo drin. Muss auch mal noch schauen, wer mir das am Besten eintragen kann (mit H-Abnahme).


    Daher wird das hier ein interessanter Beitrag für mich werden.


    Gruß Thomas



    1985er 4000 CS Quattro (JT), LY7Y (Papamobil)
    1986er 80 GT Turbo Diesel (CY), LB7V
    1986er 80 GTE Quattro (PV), 2-Türer, LY7U
    2x 1986er 80 GTE Quattro (PV), L90E, einer davon mit 2l 16V Turbo 8o 
    1986er 100 CS Quattro (KU), LY7Y

  • *Uuuups*, dieses "kleine Detail" hatte ich übersehen, Thomas.

    Daaa wirds längerfristig  wohl nix mit der H-Zulassung; auch bei Dir nicht: Der 16V-Turbo wurde nie im B2 oder sonstigen zu dieser Zeit auf dem Markt befindlichen Audis verbaut, da noch nicht auf dem Markt.

    Da kannste allenfalls auf 'nen gnädigen Prüfer hoffen, wenn in Zukunft mal die ersten serienmäßig mit 16V-Turbomotor gebauten Audi-Modelle 30 Jahre alt werden.

    Bei der Motorisierung greift *afaik* die 10-Jahres-Karenzzeit nicht.

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lo. ()

  • *Uuuups*, dieses "kleine Detail" hatte ich übersehen, Thomas.

    Daaa wirds wohl nix mit der H-Zulassung; auch bei Dir nicht: Der 16V-Turbo wurde nie im B2 oder sonstigen zu dieser Zeit auf dem Markt befindlichen Audis verbaut, da noch nicht auf dem Markt.

    Da kannste allenfalls auf nen gnädigen Prüfer hoffen, wenn in Zukunft mal die ersten serienmäßig mit 16V-Turbomotor gebauten Audi-Modelle 30 Jahre alt werden.

    Bei der Motorisierung greift *afaik* die 10-Jahres-Karenzzeit nicht.

    Das ist so auch nicht richtig. Eine Änderung, welche nicht in den ersten 10 Jahren möglich war, wird erst dann H-fähig, wenn diese selbst 30 Jahre her ist. Wir reden dann also von Fahrzeugen, die momentan älter wie 40 Jahre sind.


    Heißt für den Turbo-Umbau: jetzt eintragen lassen und in 30 Jahren gibt es dann ein H

  • Also nach meinen bisherigen Erfahrungen ist es einzig davon abhängig, ob der Prüfer dich und dein Auto mag und wie genau er seinen Job macht. Es sind nicht die Umbauten, die in den ersten 10 Jahren möglich gewesen wären, sondern die, die in den ersten 10 Jahren nachweislich durchgeführt wurden. Das gilt für alle Sachen, die einer Einzelabnahme bedürfen. Aber wie gesagt. Wenn du jemanden fragen möchtest, ob du das kannst mit H Kennzeichen, sprich lieber mit dem, der es abnehmen soll. Denn selbst wenn du im Recht bist und der sagt "mach ich nicht", schaust du aus der Wäsche.

  • Jaaa, hast ja Recht. Jetzt ha' ich mal etwas schludrig "adaptiv" formuliert und schon wird mit dem Erbsen zählen begonnen:

    fuehrerschein-45991.jpg 

    Ich bin davon ausgegangen, dass der Themenstarter Turbopaule und auch 90quattrotyp85 nicht nochmal 30 Jahre auf die H-Zulassung warten wollenM womöglich "wohnt dann mindestens Einer von Beiden - Mensch oder Maschine - nicht mehr auf dieser Erde" ... wobri Einem die "Maschne" dann immer noch als Coladose über den Weg laufen kann :D


    Ich hab' meine Formulierung aber trotzdem mal "politisch korrekt" angepasst:

    Daaa wirds längerfristig  wohl nix mit der H-Zulassung ...

    "L E B E N" . . .


    ... ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit
    und das tiefe Einatmen der Gegenwart,
    um genügend Luft für die Zukunft zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lo. ()

  • Der erste 16V Turbo gab es Serie im Typ89 im ABT B300. Wobei dazu Serie zu sagen übertrieben wäre. Der hat aber auch ne Audi Schlüsselnummer mit 0588.


    (da war ja tatsächlich jemand schneller als ich)


    Bei einem bekannten ist in fast jeden Auto ein 16V Turbo drin und die laufen alle auf 07er. Da wird bestimmt was gehen.


    Gruß Thomas



    1985er 4000 CS Quattro (JT), LY7Y (Papamobil)
    1986er 80 GT Turbo Diesel (CY), LB7V
    1986er 80 GTE Quattro (PV), 2-Türer, LY7U
    2x 1986er 80 GTE Quattro (PV), L90E, einer davon mit 2l 16V Turbo 8o 
    1986er 100 CS Quattro (KU), LY7Y

  • Hi Leute,


    Da ich ja ein H Kennzeichen für meinen 80er anstrebe,bräuchte ich irgend eine Zeitschrift oder Ähnliches das es für den 80er einen Turbo Umbausatz gab.


    Kann mir einer Helfen??

    Da würde ich mal bei den üblichen Verdächtigen, die schon damals im Golf Turbo-Umbauten anboten nachsehen. Abt hat da mal was gemacht. In der Schweiz Horag.



    Gruss Markus

  • Hi Zum,


    Bei ABT gibt es keine Unterlagen mehr dort hab ich schon nach gefragt.


    Danke für den Tip.


    Paul

    Das Beste,was man aus Abgas machen kann,ist Leistung :thumbup: :thumbup:


    Ich muss kein altes Auto fahren...


    ....Ich WILL
    Audi 80 Formel T GL BJ83
    Audi 200 Turbo Quattro BJ90
    VW T2B Westfalia Helsinki BJ 79
    VW T4 BJ 92