Borbet A Felgen

  • Ich könnte mir vorstellen das die Borbet A Felgen in 16" zoll richtig gut aussehen auf nem QP.
    Allerdings finde ich trotz diverser Suchbegriffe kein einziges Bild um mir das mal besser vorzustellen. Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit Ben QP und den Borbet A Felgen? Vielleicht sogar ein paar Bilder die er hier mal posten kann?
    Desweiteren möchte ich gerne wissen was da an Rad-Reifen Kombis möglich bzw. machbar ist ohne grosse Umbauten aber mit dem bestmöglichen Ergebnis, sowohl optisch als auch vom Komfort.
    Ich würde am liebsten 16"zoll fahren, würde mich aber ggf. auch mit 15"zoll zufrieden geben.
    Uuund eine letzte Bitte... kann mir jemand verraten und erklären welche QP's nun welchen Lochkreis haben? Ich lese so viele verschiedene Threads dazu, das ich nun gar nicht weiss was da stimmt und was nicht.
    Ich vermute das ich nen 4x100er Lochkreis habe, aufgrund der 1.8 Liter Hubraum mit "nur" 4 Zylindern und der EZ. 10.04.1986?!
    Und wenn wir schob dabei sind, hat vielleicht noch jemand ne gute Erklärung für nen Neuling was es nun eigentlich mit dem Typ 81 und Typ 85 auf sich hat und welche Bezeichnung eigentlich zu welchem QP passt... bezüglich auf das VFL und NFL... ab wann ist es ein NFL?
    So, Fragen über Fragen, ich hoffe auf sachkundige und gut begreifbare Antworten!!!
    Danke und einen schönen Samstag!!!

  • Von den "Borbetten" findest Du keine Bilder, weil es die nicht in passender Einpresstiefe für den B2 gab.
    Normal ist ja ET 45, gut verträglich ohne größere Abstriche für das Fahrverhalten maximal ET 37.
    Und beim Durchmesser ist es optisch und komfortseitig auch nicht ratsam, über 15" hinauszugehen ...


    Zum Lochkreis sage ich jetzt nichts, bin gerade selbst verwirrt ;-)


    Facelift war 8/84 (vorher also VFL, hinterher (N)FL), hat aber nichts mit 81/85 zu tun.
    Die wie immer ergebnislosen Beratungen dazu wurden erst letzte Woche wieder vertagt:


    90er Typ 81



    Gruß, Hendrik

  • Hallo Zaffi,


    ich kann Dir Bilder von meinem 87er Frontkratzer QP mit 7,5(ET20) und 9x16(ET15) Kerscher Carmona anbieten, die kommen den Borbet A relativ nah. In Verbindung mit dem Fichtel&Sachs Fahrwerk -30mm. kommt das optisch schon ganz gut. Ohne die hinteren Radläufe zu bearbeiten wird das aber wahscheinlich nix. Bei sportlicher Fahrweise schleift die Pelle am Radlauf. Eventuel könnte man noch mit der Reifenbreite experimentieren(aktuell 225/40).


    Leider lassen sich die Bilder(auf 148KB)verkleinert nicht hochladen. Ich werde es demnächst nochmal versuchen, oder du schickst mir deine Tele.nr. zwecks Austausch per Whatsapp(falls vorhanden).

  • Ich hatte mal kurzzeitig 16" Borbet A drauf:


    Vorne 7,5x16 ET20
    hinten 9x16 ET15


    hinten war es einfach deutlich zu breit und hat nicht ins radhaus gepasst, die 7,5er vorne waren perfekt.
    Ideal wären 4 Stück der vorderen gewesen. So habe ich diese nicht eingetragen bekommen.


    Mittlerweile fahre ich Borbet B mit rundum 7,5x16


    optisch passen meiner Meinung nahc die Borbet A aber nicht gut zum B2, leiber eine vielspeiche

  • Meine - mit mir inzwischen befreudeten TÜV-Prüfer - würden das bei der nächsten HU bemängeln, und mindestens das H ab erkennen.


    Hart, aber Real. Zu breit raus. da gibt es "Vorschriften" wie weit ein Reifen abgedeckt sein muss.


    Für dich: Daumen drück, das du die Kombi behalten kannst ! :thumbup:

  • Der TÜV-Prüfer, der die Abnahme gemacht hat, den kannte ich vorher auch nicht. Felgen/Reifen Kombi war kein Problem, die verbauten Stoßdämpfer wurden bemängelt, da mit Nutenverstellung und nicht zeitgemäß, genauso wie der Endschalldämpfer, da der Vorbesitzer dort, sagen wir mal ein Ofenrohr ran geschweißt hat. Dies wurde alles ersetzt, danach war das H-Kennzeichen durch. Bild 2 sieht wirklich extrem aus, ob das jetzt am Standort des Fotografen liegt oder daran, wo das Auto geparkt ist, keine Ahnung. Im realen Leben trifft es Bild 1 am Ehesten....

  • Meine - mit mir inzwischen befreudeten TÜV-Prüfer - würden das bei der nächsten HU bemängeln, und mindestens das H ab erkennen.


    Hart, aber Real. Zu breit raus. da gibt es "Vorschriften" wie weit ein Reifen abgedeckt sein muss.


    Für dich: Daumen drück, das du die Kombi behalten kannst ! :thumbup:


    Moin,
    dann sollte dein TÜV Prüfer aber dringend noch mal in den Vorschriften zum H nachlesen und sich nicht seine Eigenen basteln. Denn es sind nun mal auch zeitgemäße umbauten die innerhalb von 10 Jahren nach Zulassung Möglich gewesen wäre H tauglich und das Kennzeichen zu erteilen.
    Somit ist selbst ein damals bei manchen recht beleibter absoluter Breit Bau H Fähig. Den gab es ja damals genau wie die Felgen mit den Gezogenen Radläufen.
    Die Felgen waren doch ende der 80er recht verbreitet. gerne in 9x 15 oder 16 und gerne eigentlich zu schmale und kleine Reifen drauf. Sieht man auf den Bildern ja auch prima das man in den Radhäusern prima verstecken spielen kann. Die Abdeckung der Reifen ist natürlich grenzwertig, aber auch das ist recht zeitgemäß.
    Also erlaubt ist eine Menge und wenn es dem Besitzer gefällt ist alles Prima.
    Es gibt genug Fahrzeuge die mir nicht unbedingt gefallen, andere hingehen sehr.
    Auch mein Auto gefällt sicher nicht jedem, aber das muss es auch nicht.

  • Wir werden uns den Mutzel09-Wagen in Dorf Wehlen mal anschauen. :rolleyes:

    Da können wir auch noch notwendige Karroseriearbeiten vor Ort durchführen !
    Ich bring mal ne Akku-Flex mit, nach dem 8. Bier bin ich dann zu allem bereit ! :$%)



    @ Micha S.: Das ist die Richtlinie zu Radabdeckungen:




    und ich hab auch geschrieben: "Daumen drück, das du die Kombi behalten kannst !"