Felgen Frage Ford -> Typ 81

  • Schönen...ich hab heut von nem bekannten fürn Appel und N´Ei nen Satz Ford Felgen in Neuwertigem Zustand bekommen...


    LK 4*108, ET 34, 195/65 R15 mit 4-5mm Restprofil


    Nun zu den eigentlichen Fragen:


    Bekommt man die Felgen ohne weiteres eingetragen oder brauch ich spezielle Papiere dafür?


    Wie sieht es da mit der Zentrierung aus? Audi hat ja 57,? und der Ford 63,4! Gibts da Zentrierringe in den Dimensionen


    Was sollte ich vor der Eintragung beachten/besorgen damit es keine Probleme beim TÜV gibt?!

    Der Mit dem Rost kämpft ;(



    Willst du Schmetterlinge im Bauch???


    Dann schieb dir Raupen in den Arsch!!!

  • Hi
    Ich hatte früher auf meinem 80er Turboquattro Felgen drauf die von einem Peugeot (meine ich - zumindest ein Franzose) kamen die auch ein grösseres Mittenloch hatten.Dafür gabs dann Zentrierringe.Einfach mal beim Reifen/Felgenhändler fragen.
    Was die Eintragung angeht - das wird wohl schwerer.. versuch mal bei Ford anzufragen ob die ein Gutachten oder eine ABE auftreiben können. Dann sollte es per Sondereintragung evtl möglich sein.

    Man hat erst dann ausreichend Leistung wenn man mit zitternden Händen vorm Auto steht und Angst hat aufzuschließen! 8o



    4 Zylinder wurden von Lehrlingen zusammengebaut - die Hälfte vergessen!
    Saugmotoren befinden sich in einem ewigen Turboloch



    Mercedes-Benz W203 C200 Kompressor mit LPG Umbau
    Urquattro BJ 87
    90 quattro BJ 85
    Ford XR3i 16V Cabrio BJ 97

  • Der Freund von meiner Schwester arbeitet bei Ford, der meint es gibt nur Gutachten oder BAE für Ford...meist du sowas?


    Wenn ja dann sollte das kein Problem darstellen

    Der Mit dem Rost kämpft ;(



    Willst du Schmetterlinge im Bauch???


    Dann schieb dir Raupen in den Arsch!!!

  • in dem ford gutachten sollte eine traglast oder ähnliches drinnstehen.


    denke damit sollte ne einzelabnahme evtl klappen.


    Garantie gibts nie....

    Audi 80 C BJ 84 (EP) 07
    Audi 80 GTE BJ 84 (DZ) 07
    Audi 80 Quattro BJ 83 (KV) 07
    Audi 80 GLS 2Door BJ 77 07
    VW Golf 1 Cabrio BJ 88
    Audi Urquattro 20V Turbo BJ 83 07

    Audi A6 4.2 Quattro BJ 03

    Audi TT US Roadster Quattro 1,8T BJ 00


    Für FOTOS auf`s Bild klicken!

    image.jpg

  • Bevor du irgendwofür Geld ausgibst, Schraube bei deinem Audi mal einen Radbolzen raus und steck den durch die Ford-Felge, wenns nicht passt, dann brauchst du nicht weiter suchen. Ford hat M12, Audi M14. Wenns ne Zubehörfelge ist, die auf nem Ford war, kannst du Glück haben, bei original Fordfelgen siehts wohl schlecht aus.


    Zentrierringe gibts z. B. hier: http://cgi.ebay.de/4-Zentrierr…2BIEW%26otn%3D3%26ps%3D33

  • Daran hab ich gar nicht gedacht... :cursing:


    Felgen sind von Borbet...allerdings steht auch Ford mit drauf...muss ich mir morgen mal anschauen


    Hier mal ein bild der Felge, vielleicht kann jemand was damit anfangen?!


    Wie gesagt innen steht Ford UND Borbet drauf...


    Der Mit dem Rost kämpft ;(



    Willst du Schmetterlinge im Bauch???


    Dann schieb dir Raupen in den Arsch!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 87erQP ()

  • ...ist zwar fast belanglos zum eigendlichen Problem,aber die 195/65/15 sind im Umfang etwas heftig...da möchte der "gutgelaunte Prüfer" mit sicherheit etwas kleineres sehen...


    Am besten rücksprache mit Deinem Prüfer halten...ob er sich überhaupt diese Mühe macht anhand Vergleichsgutachten die Einzutragen...

  • Reifen sind 195/50 R15 drauf...Mein Fehler Sorry...


    Es scheiter wohl nur an den kleiner Dimensionierten Schrauben/Bolzen hab ich das richtig verstanden??? :cursing:

    Der Mit dem Rost kämpft ;(



    Willst du Schmetterlinge im Bauch???


    Dann schieb dir Raupen in den Arsch!!!

  • @ Maestro


    Kugelbund/Kegelbund-Radschrauben machen die Flächenpressung zur Achse...normal berührt das Gewinde nicht die Felge.
    ...wenn diese besagten Felgen so knapp auf M12 sind Kernloch 13mm zb...dann geb ich Dir etwas Recht...

  • Könnte man auch Stehbolzen (die anscheinend bei Ford verbaut wurden) abdrehen? Ich stelle mir das so vor:


    -M14-Stehbolzen in der richtigen Länge


    -einseitig abgedreht auf M12 (ebenfalls in der richtigen Länge)


    -die M14-Seite einschrauben (gekontert mit 2 Muttern)


    -Felge auf die "angepassten" Stehbolzen" drüberstecken und


    -mit den richtigen M12-Muttern festklatschen


    Dürfte doch alles nur eine Frage des richtigen Ausmessens/richtiger Länge sein... Und natürlich des richtigen Materials (Stichwort: Zugfestigkeit)... Liege ich da falsch? Oder kingt das nach "Pfusch"?


    Gruß, Stephan

  • Ich hatte mal nen Satz wunderschöner ACT-Felgen, die waren auf nem Ford, und da gingen die Bolzen eben nicht durch, aber nur ganz knapp. Hätte wahrscheinlich schon gereicht, mit ner Reibahle einmal durch die Bohrungen zu fahren, oder nen alten Radbolzen einmal mit Gewalt durchdrehen, aber irgendwie ist das alles Sch..ße... der TÜV-Mensch wird wahrscheinlich auch wissen, dass Ford nen anderen Gewindedurchmesser hat. Hab hier noch nen Satz Rial RS von nem Ford, da gehen die Bolzen grade durch, also ausprobieren...


    Wenns nicht passt, vertick die Dinger inner Bucht und hol was passendes... was du dann evtl. draufzahlst sparst du wieder bei der problemlosen Eintragung.

  • es geht auch noch komplizierter....
    bohr die löcher einfach auf 15mm auf. die auflagefläche der muttern bei fordfelgen ist so groß, das es ohne weiteres machbar ist.
    schließlich sind bei audifelgen ja auch große löcher drin, ohne festigkeitsverlust......

    ich liebe katzen.... die schmecken wie hähnchen
    original is nur für leute, die kein geld zum tunen haben...
    das denken ist zwar allen menschen erlaubt, aber manchen bleibt es erspart...
    ich würde mich gerne mit dir geistig duellieren, aber ich sehe, du bist unbewaffnet...
    Manch einer kann froh sein, das er nicht das bekommt, was er verdient..

  • ...der Gedankengang wäre ihrsinn wenn ich es richtig verfolge


    ES IST IRRSINN! Aber ich arbeite in einer Abteilung (Prototypen-Bau, Versuchsabteilung eines Druckmaschinen-Herstellers) in der man irre sein MUSS. Da werden von der Konstruktionsabteilung Dinge verlangt, die einen zu "unkonventionellen" Methoden geradezu "erziehen" und die man im laufe der Jahre "verinnerlicht". Hauptsache es passt und funzt hinterher, so die Devise...


    Gruß, Stephan

  • Moin,


    also es gibt bei den orig. Fordfelgen verschiedene Größen der Bolzenbohrungen.
    Durch die Stahlfelgen gehen M14 Schrauben wunderbar (selbst ausprobiert, als ich nen Abwrack-Typ 89 mit 4 schicken Fordstahlfelgen versehen habe, um mir dessen Alus mitzunehmen :D ), bei den Alufelgen gibts solche und solche, aber wie schon weiter oben erwähnt, einfach ne Nabenkappe runter und gucken, ob nen M14-Bolzen vom Audi durchs Loch geht oder nicht. Wenn nicht, Lochdurchmesser der Felge messen und ggf. die Löcher so weit aufweiten, dass die M14 Bolzen durchpassen.
    Auflagefläche ist da noch genug, es ist nur wichtig, hinterher die passenden Schrauben (Kegel- vs. Kugelbund, Gewindelänge) und Zentrierringe zu bekommen, Eintragung sollte per §21 möglich sein, sofern Ford irgendwas an Papieren dafür rausgibt, woraus die Traglast der Felgen ersichtlich ist.


    Gruß
    Michael

  • es geht auch noch komplizierter....
    bohr die löcher einfach auf 15mm auf...


    So könnte man es natürlich auch machen und die Felgen wären hinüber, bzw. nicht mehr zu verkaufen. Ich möchte dem Käufer nicht unbedingt erklären müssen, warum da "so große Löcher drin sind". Aber die "angepassten" Stehbolzen dürften billiger und schneller austauschbar sein als neue Stahl-/Alufelgen. Und an Felgen würde ich nicht (außer, wenn man es unbedingt will oder sein muss) "rumfeilen", "aufbohren", etc.


    Gruß, Stephan

  • dann mußt du es bleiben lassen und standartalus fahren...

    ich liebe katzen.... die schmecken wie hähnchen
    original is nur für leute, die kein geld zum tunen haben...
    das denken ist zwar allen menschen erlaubt, aber manchen bleibt es erspart...
    ich würde mich gerne mit dir geistig duellieren, aber ich sehe, du bist unbewaffnet...
    Manch einer kann froh sein, das er nicht das bekommt, was er verdient..

  • Ja nee also in Richtung aufbohren geht da gar nix...


    Ich werd mich mal Nach allen Möglichkeiten umhören die es evtl geben könnte...auch beim TÜVler...aber feilen bohren etc. kommt nicht in frage

    Der Mit dem Rost kämpft ;(



    Willst du Schmetterlinge im Bauch???


    Dann schieb dir Raupen in den Arsch!!!